Wir möchten euch hier einige unserer Meinung nach für Ratten empfehlenswerte Futtersorten vorstellen:

Handelsübliches Rattentrockenfutter

Mittlerweile gibt es eine recht große Auswahl an fertigen Trockenfuttersorten für Ratten zu kaufen. Welche man individuell füttert, ist ein Stück weit Geschmackssache.
Einige Kriterien sollten aber beachtet werden: Es sollten kein Zucker, Melasse, Zuckerrübensirup und andere zuckerhaltigen Zusätze (zu denen auch Johannisbrot gehört) enthalten sein, der Fettgehalt nicht zu hoch sein und nicht zu viele Dickmacher wie etwas Sonnenblumenkerne, Mais oder Nüsse enthalten sein. Auch Farbstoffe haben in Rattenfutter nichts zu suchen: Farbe hat nur den Zweck, dass der Mensch es optisch hübsch findet (Ratten fehlen im Auge die Zapfen für Rot; sie haben lediglich Zapfen für Blau und Grün, was die Farbwahrnehmung im Vergleich zum Menschen stark verändert).
Man hat bei käuflichen Futtersorten die Auswahl zwischen Futtermischungen aus verschiedenen Körner oder einheitlichen Futterpellets. Ob man lieber loses Futter füttert oder auf Pellets zurückgreift, bei denen keine Ratte Bestandteile bevorzugt fressen kann, ist ein Stück weit einfach Ansichtssache. Bei einer losen Mischung können die Ratten im Futter wühlen, sich die besten Stücke heraussuchen, mit ihren Rudelmitgliedern um diese zanken und ihre Motorik und ihr Geschick wird durch verschieden große Futterbestandteile geschult.
Pellets verhindern, dass z. B. dicke Tiere vorrangig die Dickmacher aus dem Futter heraussuchen und dass Streit um Leckerbissen entsteht.

Allgemein als Nagerfutter deklarierte Futtersorten oder für angeblich mehrere Tierarten geeignetes Futter, gehört nicht in den Rattenkäfig: Meist sind diese Futtersorten für überhaupt keine Tierart geeignet, weil die verschiedenen als Haustiere gehaltenen Nagetiere und nagetierähnlichen Tiere in ihren Ansprüchen im Detail so verschieden sind, dass ein Futter ganz einfach unmöglich so gestaltet werden kann, dass es für alle optimal ist.

 

Getrocknete Kräuter/ Blüten/ Trockengemüse/-obst: Im Futter lieber darauf verzichten!

Immer wieder liest man mittlerweile von Selbstmischungen und dabei fällt auf, dass sehr viele davon getrocknete Kräuter/ Blüten und/oder Trockengemüse/-obst enthalten.
Diese Bestandteile enthalten durch die Trocknung in sehr konzentrierter Form die Nährstoffe, v. a. Mineralstoffe und Spurenelemente. Bei der Berechnung von Mischungen habe ich selbst mehrmals versucht auch solche Zutaten mit einzubeziehen, weil sie auf dem ersten Blick durchaus attraktiv sind: Sie bieten zusätzliche Abwechslung und an sich sind Kräuter, Gemüse oder Obst schließlich gesund. Allerdings lassen, durch die hochkonzentrierten Nährstoffe, schon kleinste Mengen (unter 4-5% der Gesamtmischung) die Werte für einigen Nährstoffe wie z. B. Eisen, Calcium, Zink, Jod, in extreme Höhe schießen und der Gehalt in der Futtermischung beträgt dann ein Vielfaches des eigentlichen Bedarfs der Ratten.
Mittlerweile sind mir mehrere Fälle bekannt wo es durch eine Überversorgung mit bestimmten Nährstoffen bei den Ratten zu gesundheitlichen Problemen kam: Ein Beispiel sind Ratten mit Calciumablagerungen in der Blase, was der behandelnde Tierarzt klar auf eine Überversorgung übers Futter zurückführte.
Fazit: In einer Futtermischung halte ich diese Bestandteile tatsächlich für gefährlich! Sie sollten besser gelegentlich als Leckerlis gegeben werden und nicht täglich auf dem Speiseplan stehen.

 

Hier haben wir unsere Informationen zum Trockenfutter selbst mischen (bei dem die Nährstoffe der Zutaten und der Bedarf von Ratten berücksichtigt werden), was wir immer vorrangig empfehlen würden: Selbstmischfutter
Wir bieten davon auch gerne eine Probe an, um erstmal zu testen, ob die Ratten das Futter mögen.
Kontaktiere uns dazu gerne!

 

Weitere Futterempfehlungen

Vilmie Rattenfutter von Zooplus

Wir halten diese Futtermischung für sehr gut geeignet und auf Ratten abgestimmt.
Tierisches Protein muss hier nicht zusätzlich zugefüttert werden.

 

Tima Rattima

Wir halten diese Futtermischung für sehr gut geeignet und auf Ratten abgestimmt.
Tierisches Protein muss hier nicht zusätzlich zugefüttert werden.

 

Supreme Science Selective Ratte

Ein Pelletfutter aus lauter identischen Futterpellets, die alle Nährstoffe enthalten. Die Ratten können hier nicht einzelne Futterbestandteile selektieren. Für kranke Ratten können sie auch gut in Brei verwandelt werden und gefüttert werden.

 

Futterkrämerei - Saatenmischung für Ratten, Basis

Wir halten diese Futtermischung für soweit gut geeignet.
Einzig das enthaltene Johannisbrot wäre hier unser Minuspunkt. Tierisches Protein muss hier zusätzlich zugefüttert werden.

 

Futterkrämerei - Saatenmischung für Ratten, Premium

Wir halten diese Futtermischung für soweit gut geeignet.
Einzig das enthaltene Johannisbrot wäre hier unser Minuspunkt. Tierisches Protein muss hier zusätzlich zugefüttert werden.

 

Shorty's Rattenfutter Basis

Wir halten diese Futtermischung für soweit gut geeignet.
Einzig das enthaltene Johannisbrot wäre hier unser Minuspunkt. Tierisches Protein muss hier zusätzlich zugefüttert werden.

 

Mixerama - PURE NATURE, reine Saaten

Wir halten diese Futtermischung für soweit gut geeignet.
Einzig das enthaltene Johannisbrot wäre hier unser Minuspunkt. Tierisches Protein muss hier zusätzlich zugefüttert werden.

 

Mucki Rattenfutter

Wir halten diese Futtermischung für sehr gut geeignet und auf Ratten abgestimmt.
Tierisches Protein muss hier zusätzlich zugefüttert werden.

 

Zusätzliche Informationen